x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Altes Pferd

Alte Pferde möchten auch im fortgeschrittenen Alter ein vitales Leben führen

Manchmal brauchen die Pferdesenioren etwas Unterstützung

Hat auch Ihr altes Pferd Sie jahrelang oder gar jahrzehntelang treu begleitet? Viele gemeinsame Erlebnisse verbinden Sie und Ihr Pferd, jeder weiß, wie der andere „tickt“ und man kann sich aufeinander verlassen. Doch nun ist Ihr Pferd in die Jahre gekommen und es stellen sich die ersten Wehwehchen ein. Das Altern kann niemand aufhalten, doch wir können unsere Pferde unterstützen, so dass sie auch im fortgeschrittenen Alter noch ein lebenswertes Pferdeleben führen können.

Wann ist ein Pferd alt?

Jedes Pferd altert unterschiedlich schnell. Die großen, schweren Pferde sind oft früher alt als die kleineren und leichteren Pferde, entsprechend unterschiedlich ist auch die Lebenserwartung. Vertreter von Robustpferderassen können 30 bis 40 Jahre alt werden, da kann man etwa ab dem 25. Lebensjahr sagen, dass das Pferd alt ist. Ein Warmblutpferd ist etwa ab dem 20. Lebensjahr alt, ein Vollblutpferd etwas später und ein Kaltblutpferd wird häufig nur 20 Jahre alt, ist daher schon früher als altes Pferd anzusehen.

Die typischen Alterssymptome beim Pferd

Der Stoffwechsel des alten Pferdes erlahmt mit der Zeit, was sich durch folgende Symptome bemerkbar machen kann:

  • Veränderungen im Fell
  • Probleme beim Fellwechsel
  • Gewichtsabnahme
  • Muskulaturabbau
  • Müdigkeit und Apathie
  • Nachlassende Leistungsbereitschaft

Weitere Symptome für das Älterwerden beim Pferd:

  • Vermehrt graue Haare
  • Der Rücken ist nicht mehr so straff und hängt etwas
  • Die Kuhlen über den Augen werden tiefer
  • Bewegungen wirken steifer
  • Die Unterlippe hängt mehr
  • Durch die abgenutzten Zähne fällt das Fressen schwer

Unterstützung des Stoffwechsels beim alten Pferd

Natürliches Futter

Viele Prozesse im Pferdekörper verlangsamen sich mit zunehmendem Alter, die Zellteilung und die Zellerneuerung nimmt im Laufe der Zeit ab. Der Pferdekörper, die Organe und auch die Entgiftungsorgane sind nicht mehr so leistungsfähig. Sie können den Organismus Ihres Pferdes aber unterstützen durch regelmäßige Entgiftungskuren mit Kristallkraft No1 und Kristallkraft No2. Diese Art der Entgiftung stellt eine große Entlastung für den Pferdekörper dar, denn Giftstoffe, die sonst über die Leber verstoffwechselt werden müssten, werden bereits im Darm gebunden und über den Kot ausgeschieden. Die Entgiftungsorgane Ihres Pferdes haben so freie Kapazitäten und können sich anderen Aufgaben widmen bzw. können sich regenerieren.

So helfen Sie Ihrem Pferdesenior

  • Im Frühjahr zum Fellwechsel: Eine 40-tägige Kur mit Kristallkraft No1 oder Kristallkraft No2
  • Im Herbst zum Fellwechsel: Eine 40-tägige Kur mit Kristallkraft No1 oder Kristallkraft No2
  • Alternativ, um eine noch breitere Palette an Toxinen zu binden: Die Kur kombinieren mit Kristallkraft No1 und Kristallkraft No2, beide Produkte werden dann in der halben Dosierung gleichzeitig gefüttert.
  • Im weit fortgeschrittenen Alter freuen sich viele Pferde auch zwischen den Kuren über eine dauerhafte Unterstützung mit der halben Kurdosierung.

Die Vitalstoffversorgung des alten Pferdes

Kuranwendung

Oft kann der Organismus des alten Pferdes die ihm angebotenen Vitalstoffe nicht mehr richtig verwerten. Auch lässt bei älteren Pferden die Fähigkeit nach, bestimmte Vitamine selbst zu synthetisieren. Eine ausreichende Versorgung Ihres Pferdes mit Vitaminen, Mineralien und Vitalstoffen ist also mit zunehmendem Alter immer wichtiger. Mit Kristallkraft TheMineral stellen Sie Ihrem Pferd Vitalstoffe in der natürlichsten Form zu Verfügung. Diese organisch mineralische Basisversorgung ist ein Mix aus besonders gesunden Zutaten. Auf jegliche Zusätze wird verzichtet, denn diese müssten sonst wieder über die Entgiftungsorgane verstoffwechselt werden, was wieder zu einer Mehrbelastung führen würde. Von Kristallkraft TheMineral kann also nicht zu viel gefüttert werden, denn der Pferdkörper nimmt nur die Stoffe auf, die er braucht und scheidet den Rest einfach wieder aus.

So viele Vitalstoffe braucht Ihr altes Pferd

  • Ganzjährige Basisversorgung (für ein Großpferd mit 500 – 600 kg) mit 1 Messbecher à 70 g Kristallkraft TheMineral täglich
  • Während des Fellwechsels 2 Messbecher täglich
  • In Zeiten mit erhöhtem Bedarf, z.B. Krankheit, Stresssituationen, weit fortgeschrittenem Alter, auch 2 Messbecher täglich

Pferde sind Fluchttiere – auch alte Pferde möchten laufen

Alte Pferde laufen

Der Alterungsprozess macht auch vor dem Bewegungsapparat Ihres Pferdes nicht halt. Die Sehnen sind nicht mehr so elastisch, die Gelenkflüssigkeit ist nicht mehr so gleitfähig und der Gelenkknorpel ist nicht mehr so belastbar oder gar schon abgenutzt. Fast jedes alte Pferd hat früher oder später mit arthrotischen Veränderungen zu kämpfen. Um diesem Prozess entgegen zu wirken, hilft vor allem Bewegung, Bewegung und nochmals Bewegung. Durch die Bewegung wird die gesamte Durchblutung verbessert und die Gelenke werden ständig mit neuen Nährstoffen versorgt. Damit Ihr altes Pferd wieder mehr Freude an der Bewegung hat, gibt es Kristallkraft Move, eine funktionelle Gelenknahrung. Die enthaltenen Nährstoffe erhöhen die Elastizität und Beweglichkeit Ihres Pferdeseniors, Ihr Pferd wird sich wieder wohler fühlen.

So halten Sie die Gelenke Ihres alten Pferdes geschmeidig

  • Gelenke präventiv unterstützen (für ein Großpferd mit 500 – 600 kg) ganzjährig mit 1 Messbecher à 65 g Kristallkraft Move täglich
  • Bei ersten Problemen mit dem Bewegungsapparat 2 Messbecher täglich
  • Bei gravierenden Gelenkproblemen und arthrotischen Veränderungen bis zu 4 Messbecher täglich

Großes Augenmerk gilt den Zähnen des alten Pferdes

Zahnpflege Pferd

Die Zähne können sich bei einem alten Pferd zu einem großen Problem entwickeln, denn irgendwann sind sie abgenutzt. Jedes Jahr schiebt sich der Zahn etwas weiter aus dem Kiefer heraus und wird auch entsprechend wieder abgenutzt. Im Alter ist der Zahn dann verbraucht und es bleibt nur noch ein Wurzelrest übrig. Dieser ist nicht mehr zum Kauen geeignet ist und fällt irgendwann aus, weil kein Halt mehr im Kiefer ist. Was nützt also das beste Ergänzungsfutter für das alte Pferd, wenn dieses es nicht mehr kauen kann? Der Zustand der Zähne sollte also 1-2 Mal im Jahr kontrolliert werden, damit die Fütterung rechtzeitig angepasst werden kann. Das Pferd muss dann auf eingeweichte Heucobs umgestellt werden, um seinen Raufutterbedarf zu decken. Damit keine zu langen Fresspausen entstehen, braucht das Pferd 4x täglich seine Heucobs, in die dann auch die entsprechenden Ergänzungsfuttermittel eingerührt werden. Alle Kristallkraft Produkte eignen sich für diese Art der Fütterung, denn die Pellets weichen bereits nach kurzer Zeit auf und können so auch vom zahnlosen Pferdesenior gut gefressen werden.

Unsere Kristallkraft Fütterungsempfehlung für das gesunde alte Pferd

  • Kristallkraft TheMineral als Basisversorgung ganzjährig 1 Messbecher täglich, im Fellwechsel 2 Messbecher täglich
  • Frühjahrs-Entgiftungskur zum Fellwechsel und zum Anweiden mit Kristallkraft No2 für 40 Tage, 2 Messbecher täglich
  • Herbst-Entgiftungskur zum Fellwechsel mit Kristallkraft No1, für 40 Tage, 2 Messbecher täglich
  • Kristallkraft Move prophylaktisch für die Gelenke ganzjährig 1 Messbecher täglich

Alte Pferde brauchen Unterstützung – gerade jetzt im Fellwechsel

Jedes Jahr im Spätsommer rieseln die Haare und unsere Pferde wechseln von Sommerfell auf Winterfell. Etwa im August fangen die meisten Pferde bereits an, das überschüssige Sommerfell abzustoßen und machen Platz für den dicken Winterpelz. Die Zeit des Haarens ist recht kurz, denn das Sommerfell ist dünn und kurz. Bis sich jedoch das Winterfell komplett ausgebildet hat, dauert es einige Wochen.

Der Stoffwechsel des Pferdes muss in dieser Zeit Höchstleistung vollbringen. Junge und gesunde Pferde haben selten Probleme mit dem Fellwechsel, haben sie doch genügend Reserven um die Mehrbelastung zu kompensieren. Alte Pferde dagegen tun sich oft schwer und werden in dieser Zeit anfällig für Infektionen. Auch haben sie oft Probleme bei der Bildung des neuen Fells.

Der Pferdekörper muss viel neues Fell bilden

Fellwechsel

Für den Aufbau neuer Haare benötigt der Pferdeorganismus viele Nährstoffe. Gerade für die Bildung des Winterfells, welches ja deutlich mehr Volumen hat als das Sommerfell, steigt der Nährstoffbedarf deutlich an. Die Haarsubstanz enthält nämlich große Mengen an Zink und Kupfer, diese und andere Mineralien und Vitamine (z.B. Vitamin E, B-Vitamine, Biotin) werden für das Haarwachstum benötigt. Auch der Eiweißbedarf steigt deutlich an, da Haare hauptsächlich aus dem Eiweiß Keratin bestehen. Außerdem ist jedes einzelne Haar mit einer Lipid-Schicht überzogen, welche dem Fell seinen Glanz gibt und das Regenwasser abperlen lässt. Der Köper des Pferdes braucht mehrfach ungesättigte Fettsäuren um diese Lipide zu produzieren.

Die richtige Fütterung unterstützt den Fellwechsel

Eine ausgewogene Ernährung ist also wichtig, damit das Pferd ein gutes, neues und dickes Fell entwickeln kann. Neben der Grundfutterration (viel Heu bzw. Gras, Hafer) braucht das Pferd ein hochwertiges, organisches Mineralfutter. Bewährt hat sich auch die Gabe von Bierhefe, da diese hochwertige Eiweiße und B-Vitamine enthält oder von Leinsamen, der bringt Glanz in das Fell.

Eiweissgehalt Fruktangehalt im Weidegras

Doch selbst bei optimaler Fütterung kann es zu Fellwechselproblemen kommen, dann liegt häufig eine Störung im Organismus vor. Hat das Pferd z.B. Probleme mit der Verdauung, kann der Körper die ihm angebotenen Nährstoffe nicht richtig verwerten. Dann heißt es Ursachenforschung zu betreiben. Ist die Darmflora vielleicht nicht intakt, weil Medikamente verabreicht wurden oder braucht der Stoffwechsel vielleicht Unterstützung, weil das Pferd bereits älter ist? In solchen Fällen hilft oft eine Entgiftungskur, diese entlastet die Entgiftungsorgane, der Stoffwechsel wird reguliert und das Immunsystem auf Trab gebracht.

Unser Tipp für Ihr Pferd, ob jung oder alt

Starten Sie jetzt mit einer Entgiftungs- und Vitalstoffkur mit Kristallkraft No1 und Kristallkraft TheMineral. So entlasten Sie die Entgiftungsorgane Ihres Pferdes und der Organismus hat freie Kapazitäten, um sich dem Fellwechsel zu widmen. Mit Kristallkraft TheMineral stellen Sie dem Körper Ihres Pferdes alle wichtigen Vitalstoffe, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Aminosäuren und vieles mehr zu Verfügung, damit es ein schönes und dichtes Winterfell entwickeln kann.

Gibt es spezielle gesundheitliche Probleme bei Ihrem alten Pferd, vielleicht mit den Atemwegen, Fellwechsel, dem Stoffwechsel, dem Magen oder der Verdauung, passen wir unsere Fütterungsempfehlung individuell Ihrem Pferd an.
Rufen Sie uns gerne an unter: 05863 98 360 90

Bestellen Kristallkraft No1 bestellen Oder Bestellen Kristallkraft TheMineral bestellen


Geschrieben von Nadine Nitsche am . Zuletzt aktualisiert am 06. September 2019
Veröffentlicht in Pferdegesundheit


  • Versorgung mit Vitalstoffen
  • Optimale Bioverfügbarkeit
  • kostbare Zutaten
  • schonende Verarbeitung
  • melassefrei
Das Original

  • Entgiftung
  • Kotwasser
  • Optimierung des Stoffwechsels
  • Stärkung des Immunsystems
  • Harmonisierung des
  • Säure-Basen-Haushalts