Wenn das Pferd alt wird – die letzten Jahre

Wenn das Pferd alt wird – die letzten Jahre

Leider werden unsere Pferde nicht so alt wie wir Menschen. Hat man viele gemeinsame Jahre mit dem Pferd verbracht, tut es sehr weh mit anzusehen, wie das Pferd alt wird und abbaut. Am Ende steht man dann oft vor der schwersten aller Entscheidungen. Führt das Pferd noch ein lebenswertes Pferdeleben oder sollte ich es lieber erlösen?

Jedem graut vor dieser Entscheidung, stets hat man Angst die falsche Entscheidung zu treffen oder vielleicht zu früh aufzugeben. Aber als langjähriger Pferdebesitzer entwickelt man schon das richtige Gespür und merkt, wenn das eigene Pferd wirklich nicht mehr kann oder nicht mehr will.

Weiterlesen

“Gelegenheit macht Pferdeliebe“ – Unverhofft kommt oft

“Gelegenheit macht Pferdeliebe“ – Unverhofft kommt oft

Mein „Pferdeopa“ und das Frühstück

Am 23.12.2017 schaute ich nicht schlecht, oder lag ich noch im Bett und träumte? Meine Pferde stehen im Offenstall und mein ältester ist 43 Jahre und somit hat er das Recht auf ein extra Frühstück.

Somit bin ich auch an meinen freien Tagen natürlich schon früh bei den Pferden. So auch an diesem Tag, noch etwas müde und nur im T-Shirt und Windjacke.

Ich fütterte also Opa und schaute wie gewohnt über den Zaun zu den anderen Beiden. Irgendetwas war komisch, anders, zu viel? Ein kleines geflecktes „Fellmonster“?!

Weiterlesen

Alte Pferde richtig füttern

Alte Pferde richtig füttern

Jeder der ein älteres Pferd hat, weiß zu schätzen, was für ein toller Reit- und Freizeitpartner so ein Pferdesenior ist. Mit zunehmendem Alter werden die Pferde immer abgeklärter und scheinen genau zu wissen was man von ihnen erwartet. Setzt man ein Kind oder einen Reitanfänger auf ihren Rücken hat man das Gefühl, das erfahrene Pferd geht besonders vorsichtig, damit seinem unerfahrenen Reiter nichts passiert. Aber auch als sehr guter Reiter hat man viel Freude mit einem älteren Pferd. Ich habe meinen 19-jährigen lettischen Wallach nun schon seit 15 Jahren und ich weiß ganz genau wann er wie reagiert. Große laute Mähdrescher schrecken ihn z.B. überhaupt nicht, dafür kann eine achtlos ins Gras geworfene Plastiktüte ihn veranlassen einen riesen Sprung zur Seite zu machen. Ich kenne und liebe diese Macken an meinem Pferd.

Weiterlesen

Seniorenturnen – Oma und Opa Pferd sinnvoll bewegen

Seniorenturnen – Oma und Opa Pferd sinnvoll bewegen

Altern ist ein Prozess, kein Zustand. Alter ist keine Krankheit. Es spricht nichts dagegen und viel dafür, auch und gerade alte Pferde regelmäßig zu bewegen – so bleiben sie fit wie ein Turnschuh, ein alter Turnschuh eben. Das Zauberwort heißt in diesem Zusammenhang „angemessen“. Wie sieht angemessene, altersgerechte Bewegung aus?

Irgendwo zwischen Sitzgymnastik und Ultramarathon liegt sie, unsere menschliche Leistungsfähigkeit im Seniorenalter. Die körperliche Fitness hat oft weniger mit dem Alter zu tun, als uns dies bewusst ist. Auch unsere Pferde altern individuell – manche Pferde wirken bereits in jungen Jahren körperlich, aber auch mental „verbraucht“, andere erhalten sich bis ins hohe Alter ihre geistige und körperliche Beweglichkeit. Es gibt darum keine verbindliche „Gebrauchsanleitung für Pferdesenioren“, die klar erkennen lässt, mit welchem Lebensalter wie mit einem Pferd verfahren werden muss. Was ein Pferdesenior noch leisten kann, will und sollte, muss sein zweibeiniger Freund und Begleiter selbst beurteilen.

Weiterlesen

Alt, nicht krank – wenn das Pferd in die Jahre kommt

Alt, nicht krank – wenn das Pferd in die Jahre kommt

Alt sein ist ein Zustand, keine Krankheit, alt zu werden sollte schlicht als Folge des Lebens, als ganz und gar natürlicher Prozess verstanden werden. Der Alterungsprozess bringt zahlreiche Veränderungen des Organismus mit sich, die der Pferdehalter berücksichtigen muss, um Wohlbefinden und Gesundheit des Vierbeiners zu sichern. Rücksichtnahme und vielleicht besondere pflegerische Maßnahmen ist bei Oma und Opa Pferd zwar angebracht, dauernde „Bettruhe“ – womöglich noch in der Box – aber der falsche Weg. Und: Das Alter ist nicht zwangsläufig ein Lebensabschnitt, der mit starken Einschränkungen von Wohlbefinden und Lebensqualität einhergeht.
Weiterlesen