Sommerekzemen beim Pferd – und jährlich grüßt der tägliche Wahnsinn

Sommerekzemen beim Pferd – und jährlich grüßt der tägliche Wahnsinn

Leider waren meine Stute und ich auch von dieser doch recht anstrengenden Erkrankung geplagt. Daher möchte ich das Thema Sommerekzem beim Pferd mal näher unter die Lupe nehmen.

Was ist eigentlich das Sommerekzem beim Pferd

Ein Sommerekzem beschreibt im Grunde eine allergische Reaktion auf den Speichel von stechenden Insekten. Diese Reaktion tritt hauptsächlich bei Stichen von den Kriebelmücken, aber auch Gnitzen oder Culex auf. Diese Arten gehören den Stechmücken an.

Die Allergieempfindlichkeit kann vererbt werden. Begünstigt wird sie aber durch ein geschwächtes Immunsystem und nicht auch zuletzt durch negative Umwelteinflüsse.

Bewegungsmangel und eine zu reichhaltige Fütterung tun ihr Übriges dazu. Weiterlesen

Die Rosse bei der Stute, Symptome und Störungen beim Pferd erkennen und bei Bedarf behandeln

Die Rosse bei der Stute, Symptome und Störungen beim Pferd erkennen und bei Bedarf behandeln

Was ist die Rosse ?

Die Rosse ist ein natürlicher und wichtiger Lebensabschnitt bei jeder Stute. Daher ist es vielleicht nicht unwichtig im Bezug auf Verhaltensweisen zu verstehen, was im Körper unserer Pferdedamen vor sich geht um dann eben auch handeln zu können, sollte es zu Veränderungen kommen.

Zuerst einmal: ab wann ist ein Pferd eigentlich geschlechtsreif?

Bei Hengsten spricht man zwischen dem 12. und 20. Monat von der einsetzenden Geschlechtsreife. In seltenen Fällen kann sich ein Hengst allerdings schon mit 9 Monate fortpflanzen.

Stuten werden zwischen dem 12. und 18. Monate geschlechtsreif. Aber auch hier gibt es Ausnahmen, bei denen Stuten bereits vor der Vollendung ihres ersten Lebensjahres gedeckt wurden.

Hierbei bedenken sollte man aber ganz klar, dass ein Großpferd erst ab dem 7. Lebensjahr als physisch und psychisch ausgewachsen gilt. Weiterlesen

PSSM beim Pferd

PSSM beim Pferd

Was genau ist PSSM oder EPSM eigentlich?

PSSM (Polysaccharid-Speicher-Myopathie) ist eine das Pferd schwächende Glykogen-Speicher-Krankheit.
Bei PSSM Pferden ist der Kohlenhydrat-Stoffwechsel gestört. Hierbei kommt es zu einer großen Anreicherung von Mehrfachzuckern (Polysaccharide) in der Muskulatur.
Wichtig hierbei ist, dass diese Stoffwechselerkrankung vererbbar sein kann! Sie ist genetisch verankert.

Was passiert in der Muskulatur bei Pferden mit PSSM?

Bei der Aufnahme von Futter steigt der Blutzuckerspiegel an, darauf reagiert die Bauchspeicheldrüse mit der Ausschüttung von Insulin. Bei PSMM Pferden findet in den Muskelzellen eine unnatürliche Speicherung von Mehrfachzucker statt.
Das bedeutet, dass die Muskelzellen stärker auf das körpereigene Hormon Insulin reagieren. Deshalb wird mehr Zucker aus dem Blut gefiltert, als gespeichert werden kann.
Durch Zu- oder Fehlfütterung wird ständig neuer Zucker nachgeliefert, dieser wird als Stärke in den Muskelzellen eingelagert.

Weiterlesen

Hustenerkrankung beim Pferd – COB, RAO, IAD COPD, SAID

Hustenerkrankung beim Pferd – COB, RAO, IAD COPD, SAID

Heute möchte ich etwas näher auf einige Hustenerkrankungen beim Pferd, vor allem auf den immer häufiger werdenden dadurch bedingten chronischen Husten eingehen.

Zum besseren Verständnis der Hustenerkrankung soll zunächst der Aufbau der Atemwege kurz erklärt werden:

Die sauerstoffreiche Atemluft strömt durch Nüstern, Rachen und Kehlkopf in die Luftröhre. Diese spaltet sich im Brustraum in die zwei Hauptbronchien auf. Im weiteren Verlauf verzweigen sich die Hauptbronchien wie die Äste eines Baumes immer weiter. Zunächst spalten sich die Hauptbronchien in die kleinen Bronchien auf und diese dann in die noch kleineren Bronchiolen. Die Bronchiolen münden in den Lungenbläschen, in denen der Gasaustausch stattfindet: Das sauerstoffarme Blut gibt Kohlendioxid (CO2) in die Atemluft ab und nimmt wieder Sauerstoff auf.

Luftröhre, Bronchien und Bronchiolen verfügen über verschiedene Mechanismen, mit der Atemluft eingedrungene Fremdkörper wieder zu beseitigen. Man nennt dies auch die Selbstreinigung oder Clearance der Atemwege:

Weiterlesen

“Gelegenheit macht Pferdeliebe“ – Unverhofft kommt oft

“Gelegenheit macht Pferdeliebe“ – Unverhofft kommt oft

Mein „Pferdeopa“ und das Frühstück

Am 23.12.2017 schaute ich nicht schlecht, oder lag ich noch im Bett und träumte? Meine Pferde stehen im Offenstall und mein ältester ist 43 Jahre und somit hat er das Recht auf ein extra Frühstück.

Somit bin ich auch an meinen freien Tagen natürlich schon früh bei den Pferden. So auch an diesem Tag, noch etwas müde und nur im T-Shirt und Windjacke.

Ich fütterte also Opa und schaute wie gewohnt über den Zaun zu den anderen Beiden. Irgendetwas war komisch, anders, zu viel? Ein kleines geflecktes „Fellmonster“?!

Weiterlesen