Ferien im Sattel: Großes Glück für kleine Pferdefans

Ferien im Sattel: Großes Glück für kleine Pferdefans

Reiten bis zum Abwinken, jede Menge Spaß mit anderen Pferdeverrückten, von morgens bis abends den Duft nach Pferden, Leder und Heu in der Nase – so sieht für junge Pferdefans wahres Glück aus! Doch nicht immer sind es (nur) die Kinder, die es in den Ferien zum Pferd zieht: Auch Mama und Papa, manchmal ganze Familien schwingen sich im Urlaub am liebsten in den Sattel. Die Erwartungen, die Ansprüche, die Wünsche und Bedürfnisse an einen solchen Ferienaufenthalt sind dementsprechend unterschiedlich, doch für jeden kleinen oder großen Reiter findet sich das passende Angebot.

Weiterlesen

Reitbeteiligung: Gemeinsame Freude mit dem Pferd

Reitbeteiligung: Gemeinsame Freude mit dem Pferd

Mit dem eigenen Pferd werden oft nicht nur Wunschträume, sondern manchmal auch Alpträume wahr: Da steht das Traumpferd endlich im Stall, aber es futtert wie ein Scheuendrescher, braucht alle naselang einen neuen Beschlag, eine Wurmkur, eine Impfung, will am liebsten mehrmals täglich gemistet und gefüttert werden, muss bewegt werden, will auf die Weide und wieder zurück, kurz, stellt jede Menge Ansprüche. Bald reicht die eigene Freizeit nicht mehr aus, sie alle angemessen zu erfüllen, bald klemmt es auch finanziell an allen Ecken und Enden. Warum also nicht die Verantwortung teilen und dafür ein kleines Stück vom Glück abgeben?

Weiterlesen

Tierschutz für Pferde – was kann ich tun?

Tierschutz für Pferde – was kann ich tun?

Reiter sind Pferdefreunde, sind Tierfreunde – was so selbstverständlich scheint, gilt nicht immer. Wie oft lesen wir von halb verhungerten Pferden, die in letzter Minute gerettet werden konnten, von spektakulären Urteilen gegen „Ausbilder“, die Pferde systematisch quälen, von elend im Stacheldraht verendeten Pferden und anderen, die über Jahre in einer Box eingesperrt ihr Leben hinter Gittern verbringen mussten. Ganz klar, hier liegen spektakuläre Verstöße gegen den Tierschutz vor, doch viel häufiger werden wir mit weniger auffälligen Quälereien konfrontiert: Da ist doch dieser Stall ganz in der Nähe, wo die Pferde oft tagelang ohne Bewegung in engen, dunklen Boxen stehen. Da war doch neulich diese Reiterin auf dem Turnier, die ihr Pferd beim Abreiten immer wieder mit Sporen malträtierte und am Gebiss riss, weil es nicht ganz so stoppte, wie sie es wollte. Da ist doch das Shetty in der Nachbarschaft, das ganz alleine als Rasenmäher im Garten gehalten wird. Müsste man da nicht auch etwas unternehmen? Und was ist mit dem eigenen Pferd – wird das so gehalten, gefüttert, trainiert, versorgt, wie es dem Gesetz entspricht?

Weiterlesen

Mein Pferd ist unberechenbar

Mein Pferd ist unberechenbar

Dahinter steckte keine Böswilligkeit sondern die Rollkur

Mit Hilfe der Tierkommunikation konnte die Rollkur als Ursache aufgedeckt werden

Leider ist die Meinung immer noch weit verbreitet, dass ein Pferd, was nicht das macht, was sein Reiter von ihm fordert, nur seinen Dickkopf durchsetzen möchte. Die Pferdebesitzer mit solchen Pferden bekommen gerne von sogenannten Pferdekennern Sätze wie: Du musst ihm zeigen, wer der Chef sein soll. Oder: Der braucht eine Tracht Prügel, damit er dich anerkennt. Lass dich von dem nicht einschüchtern. Der will dich doch nur austesten. Oftmals werden die vermeintlich gut gemeinten Ratschläge auch umgesetzt. Ich wage zu behaupten, dass auf dieses Verhalten die folgenden Strafen für das Pferd nicht zum gewünschten Ziel führen.

Weiterlesen

Reiten im Herbst – die schönste Jahreszeit zum Ausreiten

Reiten im Herbst – die schönste Jahreszeit zum Ausreiten

Im Spätsommer und im Herbst genieße ich es immer besonders mit meinem Pferd durch die Wälder und die Felder zu streifen. Die lästigen Bremsen aus den Sommertage sind nicht mehr da, die Temperaturen sind angenehm und der Wald verfärbt sich langsam bunt, reiten im Herbst, einfach toll.

Manchmal findet man auch noch einen Stoppelacker auf dem man einen flotten Galopp einlegen kann oder aber man nutzt die freie Fläche um ein paar Kringel zu reiten und sein Pferd auf Zirkeln und Volten zu stellen, zu biegen und zu gymnastizieren. Als ehemals ambitionierte Dressurreiterin weiß ich wie wichtig eine solide dressurmäßige Grundausbildung ist und auch wie angenehm sich so ein Pferd später reiten lässt. Trotzdem habe ich seit einigen Jahren keine Lust mehr meine Runden auf dem Reitplatz zu ziehen.

Weiterlesen

Es geht auch ohne: Pferde anspruchsvoll gebisslos reiten

Es geht auch ohne: Pferde anspruchsvoll gebisslos reiten

Gebisslos oder mit Gebiss reiten, was ist pferdefreundlich, was ist korrekt, was ist richtig? Eine an sich gegenstandslose Diskussion, die trotzdem immer wieder – ergebnislos – hitzig geführt wird. Sowohl unter den gebisslosen Zäumungen als auch unter den Gebissen lassen sich Produkte ausmachen, die gänzlich abzulehnen sind. Für die Mehrzahl aber gilt: entscheidend ist die Hand am anderen Ende des Zügels.

Weiterlesen