Egal ob Turnierstress oder anderer Stress – negativer Stress ist schädlich für die Pferdegesundheit

Egal ob Turnierstress oder anderer Stress – negativer Stress ist schädlich für die Pferdegesundheit

Wir kennen es von uns Menschen, Stress macht krank. Um Stress zu kompensieren gewöhnen wir Menschen uns manchmal komische Sachen an. Die einen fangen das Rauchen an, andere kauen auf den Fingernägeln oder joggen um den Stress abzubauen. Unseren Pferden geht es ähnlich. Sie fangen mit Unarten wie weben oder koppen an oder werden hektisch. Zeigen sich diese Symptome ist der Stresspegel meistens schon sehr hoch und viele Pferde entwickeln dann auch Magengeschwüre.

Was alles dem Pferd Stress bereitet, ist für den Menschen oft schwer zu erkennen. Sehr offensichtlich ist es bei Pferden die auf Turnieren vorgestellt werden. Das Fluchttier Pferd wird hier mit einer Situation konfrontiert, die es in der Natur nie geben würde. Zunächst die Fahrt in einem engen Anhänger, evtl. auch noch alleine ohne ein anderes Pferd, dann der ganze Trubel, viele Leute, Fahnen, flatternde Absperrbänder, Musik und vieles mehr. Normalerweise würde das Pferd die Flucht ergreifen und wäre innerhalb kürzester Zeit aus der stressigen Situation heraus. Das Turnierpferd hat diese Möglichkeit nicht und muss über viele Stunden diesen Stress aushalten.
Weiterlesen

Von Null auf Hundert und zurück – Pferde richtig antrainieren und abtrainieren

Von Null auf Hundert und zurück – Pferde richtig antrainieren und abtrainieren

Wer reitet, trainiert. Wie gut – oder wie schlecht – dieses Training abläuft, hängt auch davon ab, wie überlegt der Reiter vorgeht. Gut zu reiten ist nicht nur eine Frage von Sitz, Einwirkung, Erfahrung usw., sondern auch von theoretischem Wissen und praktischen Kenntnissen bezüglich korrekten Trainings. Training bedeutet weit mehr als das Üben von Lektionen, als die Verbesserung von Kondition, es beinhaltet immer auch ein planmäßiges Vorgehen des Trainers: Und das sind wir Reiter.

Antrainieren, Abtrainieren – Begriffe, die man eigentlich mehr mit Turnierpferden, mit dem Leistungssport in Zusammenhang bringt als mit Pferden, die „nur“ freizeitmäßig geritten werden. Aber was heißt das schon, „freizeitmäßig“? Das kann alles Mögliche bedeuten, vom mehrtägigen Wanderritt über die Vorbereitung auf ein Hausturnier oder lange Ausritte bis zu spritzigem Ovalbahntraining und intensivem Reitunterricht bei einem Wochenendkurs. „Freizeitmäßig“ bedeutet ganz sicher nicht „untrainiert“. Hoffentlich. Denn alle Formen und Intensitäten von Belastung bedürfen eines angemessenen Trainings.
Weiterlesen

Magengeschwüre / Magenprobleme beim Pferd – das oft unerkannte Leid

Magengeschwüre / Magenprobleme beim Pferd – das oft unerkannte Leid

Ich finde es sehr erschreckend, aber es scheint zu stimmen, ca. 30% der Freizeitpferde leiden unter Magengeschwüren. Bei den Turnierpferden steigt die Zahl auf ca. 60%, bei den Rennpferden sogar auf ca. 90% und bereits ca. 50% der Fohlen plagen sich mit Magengeschwüren. Das sind die Zahlen die man zur Zeit überall im Netz findet. Oft wird es leider nicht erkannt, wenn das Pferd Magenprobleme hat oder an einer Magenschleimhautentzündung, der Vorstufe zum Magengeschwür, leidet.
Weiterlesen

Kristallkraft Coolly – Sieg im Traberderby 2014 Österreich

Kristallkraft Coolly – Sieg im Traberderby 2014 Österreich

Wir gratulieren ganz herzlich unserem Freund und Kristallkraft-Kunden Martin Redl, österreichischer Trabrennfahrer aus Schweden zu dem grandiosen Erfolg im österreichischen Traberderby 2014. Mit dem Hengst HP Smek und Kristallkraft Coolly fuhr er souverän als erster durchs Ziel und holte sich den mit 35.000 € dotierten Sieg. Er schwebt noch im siebten Himmel und schrieb uns folgende Email:

Kristallkraft Coolly macht Pferde cool

Lieber Raimund, liebe Nadine,

ich danke Euch noch einmal ganz herzlich für die Unterstützung mit Eurem fantastischen Kristallkraft Coolly. In den Tagen vor dem Derby habe ich begonnen, HP Smek damit zu füttern. Am Reisetag von Schweden nach Wien fütterte ich ihm 3 Mal 2 Becher und auch am Renntag. Er war total cool und überstand die Reise ohne Stress. Das hat uns auf jeden Fall geholfen, den Sieg einzufahren. Wir sind total happy!

Danke, danke, danke!

Liebe Grüße, Martin