Hilfe mein Pferd hat Mauke

Hilfe mein Pferd hat Mauke

Ich wollte es ja erst nicht wahrhaben, aber mein junges Pferd hat tatsächlich dieses Jahr im Herbst eine Mauke entwickelt! Eine Erklärung hatte ich zunächst nicht dafür, stehen meine 2 Pferde doch Tag und Nacht auf einer riesigen Wiese. Sie sind also auch keiner erhöhten Keimbelastung ausgesetzt, denn die 2 sind alleine auf den 3,5 Hektar. Häufig kommt die Mauke ja auch von innen, weil die Entgiftungsorgane überlastet sind. Doch meine Pferde erhalten permanent, das ganze Jahr durch, Kristallkraft No1 oder No2, dürften also damit keine Last haben.

Weiterlesen

Der erste Winter ohne Mauke bei meinem Pferd

Der erste Winter ohne Mauke bei meinem Pferd

Wie ich in meinem Artikel „Entgiftung – Frühjahrskur für das Pferd“ schon einmal berichtete bekommt mein, sonst doch recht robustes und gesundes lettisches Warmblut, jeden Winter wieder Mauke. Immer an der Innenseite beider hinteren Fellbeugen und am Fesselkopf. Zum Glück war es nie so schlimm, dass er Schmerzen beim Laufen hatte und ich habe die Maukestellen auch den Winter über immer ganz gut in Schach halten können. Aber so richtig weg gegangen ist die Mauke immer erst wieder im Sommer, wenn die Pferde auf der Weide waren.

Weiterlesen

Mauke beim Pferd behandeln – jeder hat sein eigenes Hausmittelchen

Mauke beim Pferd behandeln – jeder hat sein eigenes Hausmittelchen

Mauke bei Pferden ist eine bakterielle Hauterkrankung in der Fesselbeuge. Der Mauke sehr ähnlich ist die Raspe, welche jedoch das Röhrbein betrifft. Gerade im Winter können viele Pferdebesitzer ein Lied von diesen Erkrankungen singen. Die Bakterien dringen durch die im Winter oft geschädigte Haut ein und breiten sich aus. Die Haut rötet sich, schmerzt und ist teils mit verkrustetem und eitrigem Sekret bedeckt. Im weiteren Verlauf werden immer tiefere Hautschichten befallen und die Krusten werden großflächiger. Bei Belastung reißt die Haut immer wieder auf und es entstehen tiefe Falten und Risse. In diesem chronischen Stadium kann die Haut die Erreger nicht mehr selbst bekämpfen und es kann bis hin zur Zerstörung der obersten Hautschichten kommen.
Weiterlesen

Entgiftung – Frühjahrskur für das Pferd

Entgiftung – Frühjahrskur für das Pferd

Im Herbst hatte ich meinem Pferd erstmalig eine Entgiftungskur gegönnt und ich muss sagen, ihm ging es sehr gut damit. Auffällig war, dass er in der Zeit sehr viel gepinkelt hat. Für mich war es ein Zeichen, dass im Körper was passiert ist und unerwünschte Stoffe abtransportiert wurden. Obwohl er nur nachts drin steht, habe ich jeden Tag ca. eine Karre mehr nasses Stroh aus der Box geholt als sonst.

Mein Pferd neigt sonst im Winter auch zu Kotwasser, was zum einen darauf zurück zu führen ist, dass in den meisten Ställen Heulage gefüttert wird, welche er nicht verträgt. Aber auch bei einer reinen Heufütterung hatte er sonst immer mal wieder etwas Kotwasser. Diesen Winter blieb das völlig aus! Nur seine Mauke beim Pferd, die er auch seit 13 Jahren jeden Winter bekommt, hat er auch diesen Winter bekommen.
Weiterlesen

Mit den Schmuddelkindern gespielt – Mauke und Raspe bei Pferden

Mit den Schmuddelkindern gespielt – Mauke und Raspe bei Pferden

„Spiel nicht mit den Schmuddelkindern!“ hieß es in einem bekannten Lied vor einigen Jahren. Manche Pferde scheinen diese Aufforderung nicht so Recht zu beherzigen und ziehen sich irgendwann eine Mauke und/oder Raspe zu, beides Hauterkrankungen, die nicht ganz zu Unrecht als typische Schmuddelkrankheiten gelten, denn sie werden in erster Linie durch mangelnde Hygiene hervorgerufen. Als Mauke Pferd werden entzündliche Erkrankungen der Fesselbeuge bezeichnet, ganz unabhängig von ihrer Grundursache. Raspe heißt die Krankheit, wenn die Entzündung auch das Röhrbein erfasst bzw. nur die Haut des Röhrbeins betrifft.
Weiterlesen

Mauke beim Pferd – das können Sie dagegen tun…

Mauke beim Pferd – das können Sie dagegen tun…

Seit vielen Jahrhunderten sind Pferde von der entzündlichen Hauterkrankung betroffen: Mauke Pferd. Was sind Auslöser für eine Mauke-Erkrankung bei Pferden? Oft werden matschige Ausläufe oder feuchte Wiesen als Auslöser genannt. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit.

Haben Sie auch mit Mauke bei Ihrem Pferd zu kämpfen? Dann sollten Sie solch feucht-matschige Ausläufe jedoch in der Heilungs- und Behandlungsphase unbedingt vermeiden. Denn bei einer Mauke-Erkrankung handelt es sich um teilweise offene Wunden, die durch Bakterien und verunreinigte Böden zusätzlich angegriffen werden. Saubere Böden sind keineswegs ein Schutz vor der Hauterkrankung, helfen aber bei der Heilung.
Weiterlesen