Wann ist eine Darmsanierung beim Pferd sinnvoll?

Einige Pferde sind immer wieder von hartnäckigen Durchfällen betroffen. Als Pferdebesitzer hofft man immer, jetzt endlich das durchschlagende Mittel gefunden zu haben. Kommt man am Morgen in den Stall, begrüßt uns dann wieder das gleiche Bild: Die Hinterbeine sind vom Durchfall und vom Kotwasser ganz schmutzig und verklebt.

Mit Durchfall will der Pferdekörper immer irgendetwas loswerden. Unerwünschte Stoffe kann ein Pferd anderweitig nur noch über häufiges Wasserlassen oder Ekzeme ausscheiden.

Durchfall und Kotwasser bei Pferden: Ursachen-Forschung

Bevor es an die eigentliche Behandlung und eine anschließende Darmsanierung beim Pferd geht, sollten Sie im ersten Schritt die Ursache ergründen. Wird diese nicht ausgeschaltet, kommt der Durchfall früher oder später immer wieder.

Mögliche Ursachen für Durchfall und Kotwasser bei Pferden:

  • Bakterien oder Viren
  • Parasiten
  • Psychische Faktoren (z.B. neigen Pferde, die wenig Selbstvertrauen haben oder in der Rangordnung ganz unten stehen eher zu Durchfällen)
  • Probleme mit dem Magen
  • Stress, Angst
  • Allergien
  • Qualitativ schlechtes Futter und Heu (kontaminiert durch Hefen, Pilze oder Milben)
  • Leberprobleme durch giftige Stoffe (Chemikalien, Giftpflanzen, kontaminiertes Futter, Zusätze in Futtermitteln usw.) führen in der Folge oft zu Durchfall.

Entgiftungsstörungen sind eine häufige Ursache für Durchfall und Kotwasser beim Pferd – auf Dauer überfordert dies den Darm, reizt ihn und führt unweigerlich zu Verdauungsstörungen. Die Darmflora und der ganze Verdauungstrakt sind aus dem Gleichgewicht geraten.

Mein Pferd hat Stress-Durchfall – Was tun?

Ich empfehle hier die Fütterung von Kristallkraft Coolly. Wir haben tolle Erfahrungen damit gemacht, besonders wenn ein Pferd sehr aufgeregt bei Turnieren ist. Coolly verbessert die Stressverarbeitung und optimiert die Verdauungsprozesse.

Eine Darmsanierung beim Pferd hilft langfristig

Hat Ihr Pferd keine Bakterien, Parasiten oder psychische Faktoren, die der Grund für den Durchfall und / oder das Kotwasser sein könnten, sollten Sie mit der Darmsanierung bei Ihrem Pferd beginnen. Um den Darm und den Stoffwechsel wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen, sollten die Entgiftungsorgane gestärkt werden. Das funktioniert am besten in regelmäßigen Abständen in Form einer Entgiftungskur, um erneuten Durchfällen vorzubeugen und das Immunsystem dauerhaft zu stärken.

Leider können wir heute nicht verhindern, dass unsere Tiere mit giftigen Stoffen in Futter, über Medikamente und Umweltgifte in Berührung kommen – wir können Sie nur dabei unterstützen diese Schadstoffe auf gesunde Weise wieder aus dem Pferdekörper auszuführen.

Ich führe zweimal jährlich bei unseren Pferden eine Kur mit Kristallkraft No1 oder  Kristallkraft No2 durch. Mit dem natürlichen Ergänzungsfuttermittel haben wir seitdem keine Probleme mehr mit Durchfällen. Die Darmsanierung beim Pferd wird so auf natürliche Weise und nicht mit wieder schädlichen Medikamenten durchgeführt.

Kristallkraft No1 und No2 bündeln die Giftstoffe und führt sie aus dem sensiblen Pferde-Körper. Ergänzend hat sich die Fütterung von entsprechend Leber- und Nierenkräutern bewährt. Die Kräuter regen die Organe zum ausscheiden an, während Kristallkraft bereits die Giftstoffe im Darm bindet. Leber und Nieren werden so entlastet und können sich wieder regenerieren. Ich bin absolut überzeugt von der dauerhaften Wirkung und kann Ihnen diese natürliche Stärkung Ihres Pferdes nur empfehlen.

 

Ihre Klara Rautenberg

 

Klara Rautenberg

Klara Rautenberg

Die Pferdebloggerin und Ernährungsberaterin schreibt für das Kristallkraft Pferdewelt Magazin.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.