Donnerstag, 17 Juli 2014
No1 Erfahrungen No2 Erfahrungen Coolly Erfahrungen

Cézár’s Leberwerte sind wieder top und auch Opa Nero benimmt sich wie ein Jungspund

Mein AHA-Effekt mit Kristallkraft No1:

Mein etwas autistisch-introvertierter Wallach darf von Mai bis Oktober immer - zusammen mit der ganzen equinen Bande - auf die Sommerweide, was er sehr liebt und ihm auch psychisch deutlich gut tut. (Man kann auf den Fotos gut erkennen, dass er ganz schön unleidlich werden kann, wenn man ihn ohne guten Grund im "Sommerlager" stört ;O) / siehe Bild 1: kurz nach Weideaustrieb im Mai).

Allerdings waren die physischen Auswirkungen der Monate auf der Sommerweide auf ihn nicht so schön: Vor regelmäßiger Zufuhr von Kristallkraft No1 (seit nunmehr ca. 3-4 Jahren) hatte er ab August zunehmend Wasser eingelagert (siehe Bild 2: schon deutlich dicker) und sah am Ende der Weidezeit total aufgedunsen aus, z.T. wie eine fast aus der Pelle platzende Wurst. Auch mehr Bewegung tat hier keine sichtbare Abhilfe. Eine kleine Weideplautze ist ja OK, aber das war nicht normal... Der Tierarzt hat dann festgestellt, dass u.a. die Leberwerte nicht in Ordnung waren.

Nachdem ich hier in den ersten Jahren immer wieder teures Geld für diverse Entgiftungsmaßnahmen ausgegeben hatte, hat mir eine befreundete Reiterin beim Schwatz auf einem gemeinsamen Ausritt von Kristallkraft No1 und dessen entgiftender Wirkung erzählt; das habe ich dann gleich - erstmal als Kur - ausprobiert, und siehe da: Die Dellen im Pferd waren tatsächlich deutlich weniger ausgeprägt! Das hat mich überzeugt: Auch von Preis und Aufwand her war Kristallkraft No1 dann meine 1. Wahl.

Seitdem füttere ich Kristallkraft No1 regelmäßig als tägliche Futterzugabe. Mit den Resultat, dass Themen wie Wassereinlagerung, Leberwerte etc. eben kein Thema mehr sind. Mein Dicker ist rundum ausgeglichen, hat ein Benehmen wie ein Jungsspund und hält auch im Herbst noch halbwegs seine "Figur" ;O) Ich kann das Produkt aus tiefstem Herzen nur empfehlen!

Übrigens: Inzwischen füttern vier weitere Miteinsteller ihren Pferden ebenfalls regelmäßig Kristallkraft No1 und sind sehr zufrieden mit den Resultaten....

Freundliche Grüße,

Ingrid Schwamm, Falkensee

18.07.2014 Ergänzung:

Ich möchte hier noch einen weiteren Erfahrungsbericht von Cézárs bestem Weidekumpel, Pferde-Opa Nero (24 J.), der als Gnadenbrotpferd in meinen Besitz übergegangen ist, ergänzen:

In jüngeren Jahren hatte Nero einen schweren Unfall und im langen Reha-Urlaub danach (auf der Weide) wiederholt schweren Maukebefall (bis in die unteren Hautschichten), was nach Meinung der behandelnden Tierärzte in der Klinik seine Nervenbahnen geschädigt und wahrscheinlich auch innenliegendes Narbengewebe zurückgelassen hat. Sprich durch die Kontaktdermatitis wurde ein Zucken des Hinterbeines ausgelöst (sog. „Zuckfuß“), was Symptome zeigt wie Hahnentritt / Spat / Ataxie / Shivering Syndrom. Seine Balance ist entsprechend beeinträchtigt und die Gelenke sind schon stark angegriffen, wodurch er recht grobmotorisch unterwegs ist. Auch hat er als Pinto (rassetypisch) immer wieder mit Kotwasser zu kämpfen.

Nichtsdestotrotz ist Nero trotz seines fortgeschrittenen Alters und diverser Zipperlein ein unglaublich lebensfroher und sehr verspielter Pausenclown, der seine Hauptaufgabe im Bespaßen der Herde sieht: In seinem Repertoire zur "Spiel-mit-mir-Motivierung" stehen Eimer rumtragen, Halfter ausziehen, Kniezwicken, Scheinattacken incl. Buckeln, Schweifrübe annagen, am Fell ziehen, Panickmachen sprich Spontangaloppaden um/durch die Herde etc. ;O) In seinem Kopf ist er immer noch 3 J. - entsprechend benimmt er sich auch...

Nach einer wahren Odysse auf der Suche nach vernünftiger Unterstützung für sein Wohlbefinden (via Schulmedizin, TCM, Physiotherapie Osteopathie, Futterzusätze uvm.), damit er noch möglichst lang Spaß am Leben hat, ist er zwischenzeitlich mit Akupunktur und Futterzusätzen so gut eingestellt, dass er z.T. wie ein Jährling über die Koppel tobt (s.o.). Gegen sein immer wiederkehrendes Kotwasser hatte ich angefangen, Kristallkraft No 1 ergänzend zuzufüttern => mit dem Resultat, dass sich sein ganzer Gesamtzustand nochmals deutlich verbessert hat: Er hat keine Probleme mit Fellwechsel, Kreislauf oder Verdauung, Fell/Hufe sehen top aus, und er ist trotz seiner körperlichen "Macken" ziemlich fit.

Somit hat mich Kristallkraft No 1 nicht nur als Entgiftungsmittel bei Cézár überzeugt, sondern auch als Seniorendoping für Pferde-Opa Nero, dem die Inhaltsstoffe offenbar rundum gut tun. Apropos "Seniorendoping": Einer der u.g. vier Miteinsteller hat eine 30jährige blinde Stute, die mit Kristallkraft No1 immer noch recht rüstig auf den Beinen ist...

Viele Grüße!

Ingrid Schwamm

Die Kristallkraft Produktfamilie:

  • Kristallkraft Pferdefutter Shop