Dienstag, 14 Juli 2015
No1 Erfahrungen No2 Erfahrungen Coolly Erfahrungen

Der 4-jährige Wallach hatte massiv Kotwasser, die junge Stute Magenprobleme

Meine Kristallkraft-Geschichte:

Als langjährige Reiterin und Züchterin hatte ich immer wieder mal ein Pferd, das kurzfristig mit Kotwasser zu tun hatte, aber ohne dass ich mir große Gedanken darüber machte. Dann aber kam unser damals 4-jähriger Wallach vom Anreiten zurück und er hatte ganz massive Probleme mit Kotwasser. Das Kotwasser lief ihm nur so die Beine runter, der Schweif war nass und es stank säuerlich. Nun hatte das Problem einen Namen, und ich musste dem armen Pferd helfen, denn gesund konnte das nicht sein.

Ich googelte: Krankheitsbild Kotwasser … stieß auf Kristallkraft No1 und rief an. Nicht gerade preiswert so ein Eimer, aber man wollte mir den Kaufpreis zurückerstatten, wenn es nicht hilft und garantierte mir regelrecht den Erfolg. Zu Recht, nach einer Woche kein Kotwasser mehr! Kein Gestank mehr, keine eklig nassen Hände mehr beim Hufeauskratzen. Ich war begeistert und fütterte zwei Eimer. Nach einiger Zeit kam leichtes Kotwasser zurück und ich bestellte den nächsten Eimer. Und siehe da, am 2. Tag war alles wieder gut. Nun füttere ich durchgehend Kristallkraft No1, besonders im Frühjahr und im Herbst zum Fellwechsel oder von Herbst bis Frühjahr.

Inzwischen habe ich Kristallkraft auch schon mehrfach weiterempfohlen, u.a. an die Käufer eines Absetzers, der auch heftig mit Kotwasser auf die Umstellung, vom Aufzuchtstall mit täglichem Weidegang, in den Reitstall zum Anreiten reagierte.

Seit unsere junge Stute durch Rosse, Futterumstellung usw. im Frühjahr Magenprobleme bekam, gebe ich ihr Kristallkraft Coolly. Auch hier war der Erfolg durchschlagend: Kotwasser schlagartig weg, Magenprobleme kurze Zeit später auch.

Ich werde Kristallkraft No1 für den Wallach (neigt eher zu Hautproblemen) und Kristalkraft Coolly für die Stute (neigt eher zu Magenproblemen) nur mit kurzen Unterbrechungen weiter füttern und kann beides und die telefonische Beratung (z.B. bei Kotwasser keine oder kaum Äpfel zufüttern) uneingeschränkt empfehlen.

Der anfangs erwähnte hohe Preis pro Eimer ist durchaus gerechtfertigt und ich zahle ihn gern für das Wohlergehen meiner Pferde. Ein einziger Tierarztbesuch wäre teurer.

Susanne Müller, Oberhausen

Die Kristallkraft Produktfamilie:

  • Kristallkraft Pferdefutter Shop