Mein Konto
Mein Konto

Der Friese leidet an einem Pollen Ekzem

Mittwoch, 26 August 2020

Vor gut 9 Jahren kaufte ich mir einen Friesen Jährling, der nach etwa 2 Jahren ein Ekzem entwickelte. Ich wollte es anfangs nicht wahrhaben, aber nachdem ich zusehen konnte, wie Mähne und Schweif immer weniger wurden und er wie in Trance nur noch jede Möglichkeit und jeden Baum oder Balken nutzte um zu kratzen, musste ich es doch einsehen.

Über etwa 4 Jahre habe ich etliche Cremes und Kräuter probiert, alle möglichen Hausmittelchen und Zusatzfutter getestet, jede Saison mindestens 3 neue Ekzemerdecken gekauft und wöchentlich die Löcher geflickt. Nie hat etwas gut oder langfristig geholfen. Ich wusste sobald das gute Wetter und die Plagegeister kommen muss eine Decke rauf und kaum war das Wetter vorbei tauschte ich Ekzmerdecke gegen Winterdecke, sodass er nur wenige Wochen im Jahr ohne Decke genießen konnte.

Als mein Tierarzt sowieso da war habe ich spontan einen Test machen lassen, obwohl es feststand, dass er ein Ekzemer ist. Nach wenigen Tagen die noch ernüchternde Nachricht: Pollenekzemer. Ab dem Moment wusste ich, ich kann noch so viele Decken kaufen sie werden nichts bringen. Also nochmal das Internet durchforstet, in Foren versucht etwas zu finden und den Tierarzt nach Tipps gefragt. Viel fand ich nicht, denn kaum einer hat einen Pollenekzemer.

Jedoch las ich häufig über Entgiftungen und Kristallkraft No1. Obwohl wir schon mitten in der Saison und fast am "schlimmsten" Punkt des Jahres waren, bestellte ich. Über ein Telefonat wurde mir geraten sofort mit der erhöhten Dosis einzusteigen.

Nach nur wenigen Tagen konnte ich beobachten, wie mein Joe immer weniger das Verlangen hatte sich zu kratzen. Er war nicht mehr wie in Trance, wenn es juckte. Als der erste Sack langsam leer wurde, wollte ich die Dosis reduzieren. Man konnte sofort bemerken, dass er weniger bekam, denn der Juckreiz wurde gleich wieder schlimmer. Also habe ich sofort die Dosis wieder erhöht und weitere Säcke bestellt.

Somit haben wir uns darauf eingespielt, kurz bevor das gute Wetter beginnt, etwa März/April rum, wird der erste Sack bestellt und mit einer kleineren Dosis angefangen, um dem Juckreiz vorzubeugen. Sobald die Pollen anfangen zu fliegen bekommt er, je nach Wetter, bis in den Oktober/November die erhöhte Dosis.

Das Jucken ist zwar nicht komplett weg, aber es ist viel besser. Mit dem Kristallkraft No1 haben wir endlich etwas gefunden das uns gut durch die sonnigen Monate bringt und viel Linderung und Erleichterung in Joe und meinem Leben. Ich bin froh das Kristallkraft für uns entdeckt zu haben und hoffe, dass es uns noch viele weitere Jahre entspannt durch den Sommer bringt.

Freundliche Grüße

Maren Stamm, Scheeßel

Eingesetzte Nahrungsergänzung:
Weitere Erfahrungsberichte:

Schnellversand

binnen 24 Stunden

Kostenloser Versand

innerhalb Deutschland

dpd

Mit LIVE-Tracking

Zahlungsarten

Einfache und sichere Zahlung

paypal

PayPal

rechnung

Rechnung

ec

Bankeinzug

Zufriedenheitsgarantie

100% zufrieden oder Geld zurück

Kontakt zu Kristallkraft

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da:

Freundlich. Liebevoll. Kompetent. Kristallkraft.

Sprechen Sie mit unserem Experten-Team

Mo-Fr 08.30 - 14.00 Uhr

Außerhalb unserer Sprechzeiten hinterlassen Sie bitte Ihr Anliegen
oder Ihre Bestellung auf unserem Anrufbeantworter.