x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Donnerstag, 31 Januar 2019
TheMineral Erfahrungen No1 Erfahrungen No2 Erfahrungen Coolly Erfahrungen Mental Balance Erfahrungen Bronchiale Erfahrungen Move Erfahrungen

Der Ponyhengst hatte massive Wassereinlagerungen

Liebes Team von Kristallkraft!

Ich wollte mich auf diesem Wege ganz herzlich für die tolle Beratung und das Produkt Kristallkraft No1 und No2 bedanken.

Ich habe Ende Oktober meinen damals 1,5-jährigen Reitponyhengst (selbst gezogen) mit noch 3 weiteren von der Marschweide aus dem Norden geholt. Der dortige Landwirt hatte mich ca. 2 Wochen vorher in Kenntnis darüber gesetzt, dass der Hengst einen dicken Bauch habe. Ich hatte ihm mitgeteilt, dass er bitte einen Tierarzt drauf gucken lassen soll. Gesagt, getan. Der Tierarzt meinte es sein ein Stich und das ginge schon wieder weg!

Als ich dann vor Ort war, war ich schier erschrocken über dessen Zustand! Der Hengst konnte kaum laufen, sah im Schritt aus als wenn er auf allen Beinen lahm wäre. Er war völlig desinteressiert und machte keinen guten ersten Eindruck. Zudem war nicht nur der Bauch dick, sondern das gesamte "untere" Pony. Vom Kehlkopf, bis unter die Brust, die gesamte Bauchdecke, der Schlauch, sowie die Kniegelenke waren ca. mit 10 cm Flüssigkeit gefüllt. Für mich war sofort klar, dass sofort der Tierarzt kommen muss, sobald ich zu Hause ankomme. Den ganzen Weg über hatte ich schon überlegt, gerätselt und telefoniert was das sein könnte. Für mich war klar, das war definitiv kein Stich.

Schulte Ortbeck Jasmin PonyHengst Sommer

Ich machte mir tierische Sorgen, ob er das überlebt. Ich habe 25 Jahre Pferdeerfahrung und bin selbst bis S platziert. Aber so etwas habe ich noch NIE gesehen. Wir kamen zu Hause an, der Tierarzt wartete bereits auf uns. Wir haben sofort Fieber gemessen, Blut entnommen, diverse Test und Untersuchungen durchgeführt. Der Tierarzt konnte nur vermuten was es ist. Aber eine direkte Erklärung oder Diagnose gab es nicht. Das Ergebnis der Blutuntersuchung war eine Katastrophe. Es war nicht ein Wert normal. Alle Werte lagen im roten Bereich.

Hiernach sank meine Hoffnung, dass er das überlebt. Das Pony wurde dann ca. 4 Wochen unter Antibiose gestellt. Das einzige was nach 2 Tagen weg ging war das Fieber. Dieses Ödem wurde weder kleiner, noch machte das Pony einen besseren Eindruck. Zudem bekam er diverse Ergänzungsmittel, die in flüssiger Form ins Maul gespritzt wurden.

Nach 2 Wochen wurde ein erneutes Blutbild durchgeführt. Dasselbe niederschmetternde Ergebnis. Kein Wert hatte sich wesentlich verbessert. Ich gab die Antibiose zu Ende. Bis dahin gab es immer noch kein Ergebnis oder Ursache. Jeder hatte was vermutet, aber keiner wusste es genau.

In der Zwischenzeit habe ich telefonischen Kontakt mit dem Team von Kristallkraft aufgenommen. Die Dame am Telefon nahm sich sehr viel Zeit und ließ sich die Krankengeschichte erläutern. Sie beriet mich und sagte mir, ich solle Kristallkraft No1 und No2 in Kombination füttern, sobald die Medikamente vom Tierarzt abgesetzt sind. Ich habe dann nach 4 Wochen damit angefangen. Das Pony bekam jeden Morgen und Abend je ein halbes Pinnchen von beiden Produkten.

Nach ca. 1 Woche konnte man bereits sehen, dass das Ödem sich zusammenzog und sich verlagerte. Das Pony wurde auch langsam wieder wacher. Man konnte noch lange nicht davon reden, dass das Pony gesund war, aber es wurde offensichtlich besser.

Nach ca. 4 Wochen Fütterung war das Ödem im Halsbereich nicht mehr zu sehen. Der untere Bauch war immer noch etwas gefüllt aber höchstens noch 3 cm. Die Haut an der Brust hing schlaff nach unten, auf Grund der Wasserreduzierung. Die Kniee waren noch etwas gefüllt, aber alles in allem wesentlich besser und das Pony lebte wieder und rannte lahmfrei über die Wiese.

Nach ca. 6 Wochen war das Ödem quasi weg. Man konnte noch sehen, dass das Pony mal etwas hatte, da durch das Wasser das ganze Pferd nach unten gezogen wurde und so die Wirbelsäule hervorragte.

Nach ca. 8 Wochen wurde die Blutprobe wiederholt. Rein optisch konnte man kaum noch eine Veränderung wahrnehmen. Und siehe da, das Pony hatte wieder völlig normale Blutwerte und der Tierarzt sagte am Telefon zu mir, das Pony ist wieder voll gesund.

Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Er hat es überlebt.

Liebes Kristallkraft Team, mein Tierarzt, der sich natürlich auch eine 2. und 3. Meinung eingeholt hat, hatte keinen Rat mehr. Der nächste Schritt wäre die Klinik gewesen (ich stand bereits im engen Kontakt), wobei die Werte auf nichts genaues hingewiesen hatten und so die dortige Behandlung auch schwierig gewesen wäre. Ich glaube normalerweise nicht an solche Produkte. Aber hier hat sich jeder Cent gelohnt.

Euer Produkt hat mein Pony geheilt, ja quasi das Leben gerettet! Ohne Euch UND ohne Eure Beratung wäre ich jetzt um ein tolles Pony, viele Tränen und ein Haufen Geld ärmer!

DANKE, Eure Produkte sind Top und erfolgsversprechend!

 

Liebe Grüße Jasmin Schulte-Ortbeck, Gladbeck

 

Eingesetzte Nahrungsergänzung: