Mein Konto
Mein Konto

Die junge Stute bekam plötzlich Mauke und baute stark ab

Donnerstag, 25 März 2021

Liebes Kristallkraft-Team,

gerne erzähle ich Ihnen von meinen Erfahrungen mit Ihren Produkten und der Geschichte meiner Stute Fiona dazu.

Angefangen hatte alles im Herbst 2019, als meine damals 1,5-jährige Stute - quasi „über Nacht“ - sehr schlimm an Mauke litt. Die Ursache war zu dem Zeitpunkt absolut unklar - die Haltungsbedingungen und auch die Fütterung waren top und auch sonst gab es keine ersichtlichen Gründe, warum die Stute von jetzt auf gleich so starke Mauke entwickelte. Nachdem nichts so wirklich helfen wollte und ich auch kein Fan von reiner Symptombekämpfung bin, habe ich für mein Pferd auf Empfehlung einer Einstellerin das Kristallkraft No1 gekauft und als Kur verfüttert. Tatsächlich konnte man schon nach einer Woche eine deutliche Verbesserung feststellen und das Maukeleiden war bald Geschichte.

Leider ging es mit der Kleinen über den Winter trotzdem gesundheitlich bergab. Die Blutbildwerte waren total verschoben, sie nahm immer weiter ab und war zeitweise in einer wirklich schlechten gesundheitlichen Verfassung. Verschiedene Tierarztbesuche brachten uns nicht weiter, da die Symptome und auch die Werte des Blutbildes auf kein konkretes Krankheitsbild passten.

Erst nachdem ich in relativer Verzweiflung eine Tierheilpraktikerin hinzugezogen habe, wurde die Ursache für diesen rasanten Abbau und übrigens auch für den Maukeausbruch im Herbst 2019 gefunden. Offenbar hatte die Stute im September 2019 ein Toxin (Herbizid) eingeatmet, wodurch ein Virusinfekt der Atemwege verursacht wurde und sich die Toxin-Belastung in den Nieren und der Bauchspeicheldrüse bemerkbar machte. Zeitlich passte es auf jeden Fall auch mit dem Maukeausbruch zusammen. Wie genau das passieren konnte, weiß ich bis heute nicht. Meine einzige Erklärung hierfür ist, dass die Stute bei einem unserer zahlreichen Spaziergänge an einem Feldrand mit Herbizid in Berührung gekommen sein könnte.

Zur Unterstützung der Lunge empfahl mir die Tierheilpraktikerin (die Ihre Produkte kennt und schätzt) zusätzlich das Kristallkraft Bronchiale zu füttern. Zur Entgiftung bekam mein Pferd unter anderem erneut das Kristallkraft No1.

Im Frühjahr/Frühsommer 2020 konnte man der Kleinen beim Genesen zusehen und im Sommer 2020 stand zum Glück wieder ein gesundes und normalgewichtiges Pferd vor mir.

Da mich Ihre Produkte sehr überzeugt haben, füttere ich meiner Stute seither dauerhaft das Kristallkraft TheMineral. Zur Fellwechselzeit bekommt sie das Kristallkraft No1 oder No2 und im Winter unterstützend und vorbeugend auch das Kristallkraft Bronchiale. Wir fahren damit sehr gut, mein Pferd sieht spitze aus, das Fell glänzt, das Gewicht passt, sie entwickelt sich prima und wird langsam (nun bald 3-Jährig) zum „richtigen“ Pferd. 😊

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner bzw. unserer Erfahrung eine kleine Freude bereiten und bedanke mich für Ihre großartigen Produkte, die meiner Stute schon sehr geholfen haben.

Viele Grüße und lieben Dank.

Lisa Schelske, Glashütte

Die junge Stute bekam plötzlich Mauke und baute stark ab
Fiona wurde immer dünner
Eingesetzte Nahrungsergänzung:
Drucken, PDF & Email

Schnellversand

binnen 24 Stunden

Kostenloser Versand

in Deutschland & Österreich

dpd

Mit LIVE-Tracking

Zahlungsarten

Einfache und sichere Zahlung

paypal

PayPal

rechnung

Rechnung

ec

Bankeinzug

Zufriedenheitsgarantie

100% zufrieden oder Geld zurück

Kontakt zu Kristallkraft

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da:

Freundlich. Liebevoll. Kompetent. Kristallkraft.

Sprechen Sie mit unserem Experten-Team

Mo-Fr 08.30 - 14.00 Uhr

Außerhalb unserer Sprechzeiten hinterlassen Sie bitte Ihr Anliegen
oder Ihre Bestellung auf unserem Anrufbeantworter.