x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Donnerstag, 14 Januar 2016
TheMineral Erfahrungen No1 Erfahrungen No2 Erfahrungen Coolly Erfahrungen

Die Traberstute war oft gestresst und hat schlecht gefressen

Hallo liebes Kristallkraft-Team,

auf Kristallkraft bin ich auf Anraten einer Tierärztin gekommen. Da aber speziell auf Kristallkraft No1. Bei einer Bestellung habe ich dann auch Kristallkraft Coolly entdeckt und da ich eine mittlerweile 8-jährige Traberstute, Keira, besitze, die mäkelig beim Essen und ansonsten auch schnell gestresst ist, habe ich gedacht, dass es einen Versuch wert ist. Der Versuch hat sich schnell als erfolgreich herausgestellt.

Im Winterhalbjahr ist es immer so, dass Keira ihr Kraftfutter nur teilweise bis gar nicht frisst. Prinzipiell stört mich das nicht, wenn alles andere in Ordnung ist, dann hätte es eben nur Heu gegeben.

Ihr gestresst sein, lässt unter der Gabe von Coolly auch stark nach. Stress äußert sich bei ihr in eher, ich sag es jetzt mal vorsichtig, unleidlichem Verhalten, harmlos wären da die häufig angelegten Ohren und wenn es sehr schlimm ist tritt sie auch häufig mal nach hinten aus, auch ohne dass irgendwer oder irgendwas hinter ihr ist. Nach 3-4 Tagen Coolly ist das Futter wieder interessant und das Stressverhalten lässt um ca. 70% nach.

Während des ersten Eimers Coolly hatte ich mit Keira Verladetraining. Der Eimer war aufgebraucht und ich habe keinen Nachschub bestellt, weil ich erst mal sehen wollte, ob intervallweise Fütterung ausreichen würde. Coolly war etwa 14 Tage abgesetzt und ich hatte es der Trainerin nicht erzählt, ich hatte aber bei Beginn des Trainings gesagt, dass ich etwas füttern würde, was sich auch vermutlich auf ihr Verhalten positiv auswirkt. Das in den Hänger gehen hatte bis zu dem Tag schon gut geklappt, aber an dem Tag gab es eine Diskussionsrunde der herzhafteren Art. Dinge die vorher nicht ein Betrachten mehr wert waren, (z.B. die Rampe des Hängers) wurden in Frage gestellt, über ihre Beschaffenheit. Die Trainerin fragte mich darauf, ob ich dieses "Zusatzfutter" noch gäbe.

Ich habe dann also wieder Coolly bestellt und siehe da, es klappt zwar nicht mit dem Nachbarn, dafür aber beim Verladen. Ich füttere Coolly zwar jetzt trotzdem nur noch intervallweise, achte aber auf mein Pferd und sie sagt mir dann wann sie Coolly wieder haben möchte.

Ich kann Coolly und Kristallkraft No1 nur weiter empfehlen, zumindest bei zwei Kotwasser-Pferden (nicht meine :-) hat Kristallkraft als einziges angewendetes Mittel nach jahrelangem herumprobieren geholfen. Sowohl Coolly als auch No1 werden gut akzeptiert, was ich finde, auch sehr wichtig ist. Selbst verabreichen mit Aufwand, das geht nur für einen kurzfristigen Zeitraum für Dinge, die der Tierarzt verschreibt. Ansonsten glaube ich, dass instinktsichere Pferde selbst schon ganz gut erkennen können ob ihnen etwas hilft oder nicht. Insofern macht es auch Sinn nur mit Dingen zu helfen/behandeln die freiwillig aufgenommen bzw. toleriert werden.

In diesem Sinne wünsche ich allen, die hier lesen, eine positive Entwicklung Für mich/uns ist es gut die Produkte von Kristallkraft zu kennen

Viele Grüße

Ursula Knorn + Keira, Krefeld

PS: auch Hunde mit Darmstörungen bzw. einem kurzfristig hohen Medikamentenverbrauch (daran im Anschluss) kann man mit No1 in kleinerer Dosierung helfen.

 

Eingesetzte Nahrungsergänzung: