Dienstag, 23 Februar 2016
No1 Erfahrungen No2 Erfahrungen Coolly Erfahrungen

Durch ihre Panikattacken gefährdete die Oldenburger Stute sich und andere

Ich besitze eine nunmehr 12 jährige Oldenburger Rappstute von Fürst Heinrich, die ich 2007 vierjährig gekauft habe. Schon fünf Tage nach Kaufabwicklung entpuppte sich ein nachhaltiges Problem bei meinem Pferd Fajuma.

An regnerischen, stürmischen Tagen oder bei Gewitter reagierte die Stute sowohl in ihrer Box als auch auf der Weide mit massiven Panikattacken. Sie war in diesen Situationen nicht ansprechbar; sie reagierte mit steigen, davonstürmen oder in der Box warf sie sich gegen die Boxenwände und gefährdete andere.

In Situationen, in denen ich die Stute im Stall angebunden hatte und es fing an zu regnen, riss sie sich los und versuchte davonzustürmen. Das Reiten bei schlimmsten Regen und Gewitter war aber interessanterweise möglich! Also vermutlich ein Trauma, das in Verbindung mit Regen und Box und Weide in Zusammenhang steht.

In der ersten Zeit nach dem Kauf gab es drei Situationen, in denen es sehr gefährlich für mich war.

Als eine Rückgabe des Pferdes vor Gericht scheiterte (das Käuferrecht habe sich so toll verbessert... hieß es damals in diversen Fachzeitschriften- Rückgabe des Pferdes innerhalb der ersten sechs Monate ohne Probleme möglich! Ich wurde eines Besseren belehrt!) habe ich diverse Therapeuten und Fachleute eingeschaltet, um mir und der Stute zu helfen. In dieser Zeit habe ich tausende von Euros für Behandlungen ausgegeben, die letztendlich nicht nachhaltig geholfen haben. Zwischendurch hatte ich Phasen, in denen ich einfach resigniert habe und dem Problem seinen Lauf gelassen habe. Natürlich hat sich Fajuma mehr als einmal massiv verletzt.

Vor zwei Jahren bin ich durch eine Reiterkollegin auf Kristallkraft aufmerksam geworden. Dann habe ich zunächst Kristallkraft No1 und Kristallkraft Coolly verabreicht. Mittlerweile war mir klar, dass die Stute durch die immer wiederkehrenden Panikattacken auch ein Magenproblem entwickelt haben musste, was sich reiterlich bemerkbar machte.

Unter der Gabe von Kristallkraft Coolly wurde die Stute gelassener und ausgeglichener. Die Panikattacken sind zwar noch vorhanden, aber in deutlich abgemilderter Form. Dann habe ich eine Pause mit Coolly durchgeführt. In dieser Zeit verschlechterte sich der Zustand wieder so dass ich Coolly nunmehr dauerhaft verabreiche. Zunächst zwei Gaben morgens und abends, jetzt 1 Becher abends und der Stute (und damit auch mir) geht es deutlich besser. Denn Fajuma ist ein tolles Pferd!

Ich habe noch eine Anmerkung:

Ich finde es toll, dass Sie sich in der Form bei mir bedanken. Und ich bedanke mich bei Ihnen, dass Sie ein solches Produkt entwickelt haben und dass es meiner Stute hilft. Ich habe ehrlich gesagt nicht daran geglaubt. Viel zu viele haben mir schon wer weiß was versprochen.

Ganz liebe Grüße

Claudia Schmitz aus Hückeswagen

Ps. Fajuma war bis Klasse M im Dressursport. Jetzt genießen wir einfach Freizeit, weil wir beide keine Lust mehr auf diesen "Stress" haben.

Die Kristallkraft Produktfamilie:

  • Kristallkraft Pferdefutter Shop