Donnerstag, 14 August 2014
No1 Erfahrungen No2 Erfahrungen Coolly Erfahrungen

Die Hufreheschübe bleiben aus, Debby ist wieder top fit

Meine „Kristallkraft-Geschichte“

Im Frühjahr 2011 erkrankte meine Stute Debby (heute 19 Jahre) an Hufrehe. Es war ein Jammer, zu sehen wie sie sich gequält hat. Mit diversen Schmerzmitteln wurden die Symptome behandelt, um ihr Linderung zu verschaffen. Nach einiger Zeit stand sie wieder auf ihren Beinen. Ich ging mit ihr spazieren, um sie zu bewegen.

Meine Freundin brachte von einem Bekannten einen Flyer von „Kristallkraft No1“ mit.

Ich informierte mich nun auch im Internet über die Zusammensetzung von Kristallkraft No1. Nach einem sehr informativen telefonischen Gespräch mit Kristallkraft e.K. entschloss ich mich es zu probieren und bestellte gleich einen Eimer Kristallkraft No1.

Nun bekommt Debby jedes Jahr von Fellwechsel bis Fellwechsel (Frühjahr bis Herbst) Kristallkraft No1 ins „Müsli“. Viel Raufutter und „Müsli“ - eiweißarm + Kristallkraft No1 ist jetzt ihr Futter.

Auf der Weide steht sie mit Fressbremse, so dass sie im Herdenverband glücklich sein kann. Die Hufrehe ist seit 2011 nicht wieder ausgebrochen. Ihr Sommerfell ist kurz, glatt und glänzend. Es geht ihr gut und das Reiten macht wieder viel Spaß.

Ich bin trotz ihres Alters mit ihr noch sehr viel unterwegs. Ausritte von 4 bis 5 Stunden sind kein Problem und Wanderreiten über 4 bis 6 Tage macht sie super mit.

Ich werde auch in Zukunft Kristallkraft No1 zu füttern, denn ich bin überzeugt, dass es Debby damit gut geht und sie vor einem erneuten Reheschub bewahrt wird.

 

Nun noch etwas Lustiges !

Auch ich und mein Mann haben es angewandt!

Wir hatten beide uns den „Norovirus“ eingefangen und es ging uns richtig schlecht. Der Durchfall war richtig übel. In der Not kann die Idee: „Heilerde“ hilft bei so was gut, doch wo am Freitagabend hernehmen. Ein Rest (Kristallkraft No1)vom Vorjahr stand noch da.

Kurzentschlossen habe ich die Pellets in die alte Kaffeemühle getan und zu Pulver gemahlen. Zwei Tage haben wir jeder 2x 1 Teelöffel voll „Heilerde“ eingenommen und danach ging es uns wieder gut. Vier Tage haben wir die Therapie noch fortgeführt und unser Darm war entgiftet.

Nun habe ich in meiner Hausapotheke ein Gläschen „Heilerde“ für den Notfall.

 

Liebe Grüße Heidi Eska und Debby, Gera

 

Die Hufreheschübe bleiben aus, Debby ist wieder top fit

Die Kristallkraft Produktfamilie:

  • Kristallkraft Pferdefutter Shop