x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Magengeschwür Pferd

Magengeschwür (Magenprobleme)
bei Pferden

Magengeschwür und Magenprobleme sind sehr häufig bei Pferden

Magenprobleme Pferd
Pferde fühlen sich wohl in der Herde

Hatten Sie auch schon einmal mit Magenproblemen bzw. Magengeschwür bei Ihren Pferden zu tun? Vielleicht ahnen Sie nicht, dass bestimmte Symptome und Verhaltensweisen Ihres Pferdes mit dem Magen zu tun haben.

Wußten Sie, dass der Magen eine ausgesprochene Schwachstelle bei Pferden ist?

Die Haltung Ihres Pferdes wirkt sich auf sein Wohlbefinden aus

Moderne Stallhaltung

Die modernen Haltungsformen von Pferden und die damit verbundene Fütterung gehen häufig nicht konform mit den natürlichen Anforderungen von Pferden. Vergegenwärtigen Sie sich einmal folgende Zusammenhänge: Der Pferdemagen ist im Verhältnis zum Gesamtkörper relativ klein und somit auf ständige Nahrungsaufnahme ausgelegt.

Während beim Menschen Magengeschwüre im Zusammenhang mit dem Bakterium Helicobacter Pylori auftreten, konnte man bei Pferden bislang keine Bakterien als Auslöser von Gastritis nachweisen. Allerdings sind feststehende Ursachen neben Stress, Haltungs- und Fütterungsfehlern auch die dauerhafte Gabe von Medikamenten sowie Vitaminmangel. Um einen gesunden Magen zu behalten benötigen Pferde unbedingt ausreichend Zink, Mangan und Vitamin B12. Achten Sie also bei der Futterauswahl auch auf eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen, da unsere heutigen Pferdeweiden nicht zuletzt wegen der Monokulturen und extremen Düngung nicht mehr die nötige Vielfalt aufweisen.

Magengeschwür bei Pferden
Magengeschwür Pferd

Um eine korrekte Verdauung zu gewährleisten, wird kontinuierlich Magensäure produziert. Damit es zu keiner Übersäuerung des Magens kommt, nimmt das Pferd in der Natur in erster Linie Raufutter zu sich, das im Mund durch langes Kauen gründlich eingespeichelt wird. Der dadurch angeregte Speichelfluss neutralisiert gleichzeitig die Magensäure. So ist das Pferd ständig in Bewegung, es benutzt seine Kaumuskeln, der Magen hat permanent zu tun. Das ist der natürliche Zustand für Pferde. Leider wird dies in der Pferdefütterung nicht immer berücksichtigt. Oft wird zuviel Kraftfutter gegeben, zu viele verschiedene Sorten von Ergänzungsfutter gleichzeitig, und dabei zu wenig Raufutter.

Kristallkraft Coolly

Kristallkraft Coolly Nerven

In vielen Ställen kommt es durch Boxen- oder Paddockhaltung ohne ständige Heuverfügbarkeit häufig zu längeren Unterbrechungen in der Nahrungszufuhr.

Dieser Leerlauf ist Stress für den Pferdemagen und fördert Magengeschwüre. Da die Säureproduktione weiterläuft, steigt auch die Gefahr, dass die sensible Schleimhaut angegriffen wird. Auch das Risiko für eine Kolik steigt.

Pferde leiden leise

Der Magen produziert Magensäure, die nicht zum Einsatz kommt, um Nahrung zu verdauen und greift die Magenschleimhaut an. Auf Dauer können Magenschleimhautentzündungen und in letzter Konsequenz Magengeschwüre die Folge sein. Für Ihr Pferd bedeutet dies ständige Schmerzbelastung und damit Stress. Das ohnehin wie bei allen Fluchttieren empfindliche Nervenkostüm leidet darunter sehr. Vermeintliche Unarten wie Koppen, Weben, Schlagen oder auch Teilnahmslosigkeit und allgemeine Unruhe sind häufig ein Hinweis auf eine Magenproblematik. Ihr Pferd hat Schmerzen und bittet Sie so um Hilfe.

Magenproblem beim Pferd
Transport ist Stress für Pferde

Die Magen-Nerven-Spirale

Umgekehrt kann auch sozialer Stress zu einer Übersäuerung des Magens führen und die gleichen Symptome hervorrufen. Haben Pferde Stress – und dies kann Stress in der Herde sein, Leistungsstress oder auch Stress ausgelöst durch Transporte, Umstallung oder Halterwechsel reagiert der Magen sofort mit Übersäuerung. Dies führt zu vermehrter Magensäureproduktion und damit Übersäuerung, die sich wieder auf die seelische Verfassung auswirken. Keinesfalls sind hier nur Sportpferde betroffen, auch Freizeitpferde und Schulpferde leiden viel häufiger an Magenproblemen als viele Pferdehalter glauben. Sogar bei Fohlen kommen Entzündungen der Magenschleimhaut sehr häufig vor, vor allem nach dem Absetzen von der Mutterstute.

Magen und Nerven sind bei Pferden eng verknüpft

Magen-Nerven-Spirale

So schlägt sich eine Magenproblematik automatisch auch auf den Nerven nieder. Jeder, der selbst einmal mit Sodbrennen oder Magenschleimhautentzündung zu tun hatte, kann dies gut nachvollziehen. Neueste Forschungen auf dem Gebiet der Neurogastroenterologie (Lehre von den Zusammenhängen zwischen Gehirn, Magen und Darm) haben gezeigt, dass die Nervenzellen der Verdauungsorgane unmittelbar mit den Nervenzellen im Gehirn verknüpft sind. So wirken sich Verdauungsstörungen auch unmittelbar auf die Psyche aus und führen zu seelischen Verstimmungen.

Kristallkraft Coolly unterstützt Ihr Pferd bei Magengeschwüren

Wir wollen mit unserem Ergänzungsfutter Kristallkraft Coolly diese Magen-Nerven-Spirale durchbrechen. Sorgfältig ausgewählte vermahlene Seealgen entschärfen die Magensäure. Leinkuchen aus erster Pressung schützt durch seine Schleimbildung die Magenwände und arbeitet präventiv gegen Magengeschwüre. Bewährte Kräuter beruhigen Magen und Nerven. Yucca Schidigera werden entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt, und diese Pflanze enthält einen hohen Anteil an Saponinen. Saponine reinigen die Darmzotten und verbessern so die Aufnahmefähigkeit der Darmzotten. Spezialhefe verbessert die Darmflora und regt den Appetit an. Johannisbrotschrot ist ebenfalls schleimbildend und sorgt für hohe geschmackliche Akzeptanz.

Überzeugende Erfahrungen bei
Pferdestress mit Kristallkraft Coolly

Einsatz im Pferdesport

Die Anwender von Coolly sind total begeistert. Vermutlich wird beim Sport der Druck auf bestimmte Magenbereiche erhöht, so dass die Magensäure in empfindlichere Bereiche des Magens hochgedrückt wird. Diese Bereiche sind säureempfindlicher und daher anfällig für das Entstehen von Geschwüren. Die Erfahrung mit Kristallkraft Coolly zeigt, dass der Säure-Bindungseffekt besonders Sportpferden zugute kommt. Sie zeigen sich gelassen nach der Leistungsanforderung und fressen sofort wieder. Inzwischen ist Coolly fester Bestandteil im Galopp- und Trabrennsport. Diese hochsensiblen Pferde sind besonders anfällig für Magenprobleme. Pferderennsport an sich beinhaltet hohen Stress für die Pferde. Daher kommen hier Magengeschwüre und Gastritis besonders häufig vor.

Aber auch in den anderen Pferdesportarten ist Coolly ein wertvoller Begleiter. Pferde mit klarem Kopf bleiben besser bei sich. Die Leistungsbereitschaft wird erhöht anstatt heruntergefahren. Gleichzeitig werden die Pferde insgesamt stabiler. Selbstverständlich gilt das in gleichem Maß auch für Freizeitpferde und Schulpferde.

Magenproblem Pferd
Galopprennen

Mit Coolly können wir den Sportpferden das Leben sehr erleichtern. Sie bleiben nervlich stabil und können ihre Leistung besser abrufen. Dabei ist Coolly dopingfrei.

Magengeschwüre

Eine Kundin, deren Pferd unter ständigen Magengeschwüren litt, ist glücklich. Ihr Pferd hat seit der täglichen Fütterung von Coolly keine einzige Magenkolik mehr gehabt und frisst insgesamt besser.

Kotwasser

Coolly hilft auch bei Kotwasser. Wir haben festgestellt, dass bei manchen Pferden Kotwasser die Folge von Stressfaktoren ist. In diesem Fall stoßen wir mit No1 an unsere Grenzen. Mit Coolly gelingt es uns, auch bei diesen stressgeplagten Pferden das Kotwasser wirkungsvoll zu bekämpfen. Manchmal ist auch die Kombination aus No1 und Coolly der richtige Weg. Auf jeden Fall sind wir einen Riesenschritt weiter und können Pferden und Haltern hier eine noch größere Hilfe sein als bisher.

Freizeitreiten

Freizeitreiten

Eine kleine Geschichte möchte ich Ihnen von meinem eigenen Pferd erzählen. Meine Stute Jakira, eine Traberstute, die aus dem Renngeschehen ausgeschieden ist, ließ mich nie richtig gut aufsitzen. Ich habe sie nun seit eineinhalb Jahren, und sie war jedes Mal nervös, wenn es ums Aufsitzen ging. Im Sommer hatte ich sie während der Bremsenzeit fast 6 Wochen nicht geritten. Nachdem sie etwa 1 Woche Coolly bekommen hatte, war der erste Ausritt geplant. Ich bat meinen Mann, mir Jakira beim Aufsitzen zu halten, da ich mir sicher war, dass es nach so langer Zeit eher schwierig werden würde. Mein Staunen war groß, dass ich meinen Mann überhaupt nicht benötigte. Meine Stute stand sicher und gelassen wie angewachsen und ließ mich ohne Zappeln aufsitzen. Wir ritten sofort ins Gelände und auch dort verhielt sie sich so gelassen wie nie zuvor. Wind und Geräusche störten Sie nicht im Geringsten und wir hatten einen wunderbaren gemeinsamen Ausritt.

Ich freue mich sehr, dass wir mit Coolly vielen Pferden zu mehr Lebensfreude und Gelassenheit verhelfen können.

Kristallkraft Coolly hilft Pferden mit Magengeschwüren und ist dopingfrei.

Bestellen Kristallkraft Coolly Magenschutz bestellen