Ängstliches Pferd

Angst und Stress führt häufig zu Verhaltensauffälligkeiten von Pferden

Nervöse Pferde brauchen Verständnis und Hilfe


Angst und Stress bei depressivem Pferd behandeln
Besonders sensible Tiere

Wir alle lieben diese besonderen Tiere mit Namen Pferde, weil Sie so sensibel sind, weil Sie mit uns sprechen, weil Sie Anforderungen an uns stellen, weil sie so wunderschön sind und weil sie Freiheit und Wildheit verkörpern. So sehr wir uns auch bemühen, diese wunderbaren Tiere so artgerecht wie möglich zu halten, so sind uns doch Grenzen gesetzt.

Moderne Stallhaltung

Wir können uns zwar einer naturnahen Haltung annähern, aber das Bedürfnis von Pferden nach Freiheit können wir nie vollständig erfüllen. Es müssen immer Kompromisse gemacht werden, die leider in der Regel zu Lasten der Pferde gehen und zu psychischen Belastungen führen.

14 Häufige Fehler in der Pferdehaltung:

  • Boxenhaltung
  • Fehlender Körperkontakt
  • Rangordnungsprobleme in der Herde
  • Ungeeignete Weiden
  • Fehlende Weiden
  • Fehlende Unterstände
  • Zu kleine Weiden
  • Fehlende Freunde
  • Stallwechsel
  • Überlastung
  • Unterforderung
  • Langeweile
  • Stress
  • Und vieles mehr
Nervöses Pferd

Da Pferde Fluchttiere sind, können Sie als Überlebensstrategie Schmerzen für einen relativ langen Zeitraum unterdrücken, ja sogar abschalten. Wenn die Schmerzen oder Belastungen aber über einen zu großen Zeitraum andauern, führen Sie zu Verhaltensauffälligkeiten oder Übersprungshandlungen, die für Pferd und Pferdebesitzer gefährlich werden können. So können Pferde, die bislang ganz unauffällig waren, plötzlich ausflippen, buckeln, den Reiter abwerfen, beißen, ausschlagen, sich losreißen oder andere Verhaltensänderungen zeigen. Stress, Angst und Dauerschmerz können sowohl Aggressionen als auch Depressionen bei Pferden auslösen mit Anzeichen wie Teilnahmslosigkeit, Apathie oder Arbeitsunlust. Da anhaltende emotionale Probleme von Pferden langfristig auch körperliche Probleme zur Folge haben können (Magengeschwüre, Gastritis, Darmprobleme, Koliken, Hauterkrankungen), ist es umso wichtiger, so früh wie möglich zu reagieren.

Nervöse Pferde beruhigen durch adaptogene Pflanzen

Doch was kann ich als Pferdebesitzer von außen tun, damit mein Pferd innerlich gelassen wird? Es ist inzwischen wissenschaftlich bewiesen, dass alle Funktionen im Körper von Kopf- und Bauchhirn gesteuert werden und diese miteinander kommunizieren. Daher ist es möglich, die Psyche durch die Regulierung körperlicher Prozesse positiv zu beeinflussen.

Natürliches Futter

In der traditionellen chinesischen Medizin, dem Ayurveda, aber auch in der russischen Volksheilkunde werden seit Jahrhunderten adaptogene Kräuter und Heilpflanzen eingesetzt, um Disharmonien in Körper und Seele wieder in ein natürliches Gleichgewicht zu bringen. Diese Pflanzen wirken immer in beide Richtungen ausgleichend, je nachdem wie das Pferd auf Stress reagiert, anregend oder beruhigend. Adaptogene helfen dem Pferd, sich erhöhten körperlichen und emotionalen Stresssituationen, wie sie in der domestizierten Pferdehaltung auftreten, anzupassen. Dabei wird sogar die Leistungsbereitschaft erhöht und die Regenerationsphase verkürzt.

Für Pferde und Reiter ist das von einzigartigem Nutzen. Auf sanfte und ganz natürliche Weise kann so das Pferd zurück in seine innere Balance zurückfinden, ohne dass es zu einer Belastung des Stoffwechsels kommt. Sogar das Gegenteil ist der Fall, denn die adaptogenen Pflanzen haben äußerst positive Effekte auf die Körperfunktionen und keine Nebenwirkungen.

Vorteile von adaptogenen Pflanzen bei Pferden:

  • Gleichbleibende Wirkung auch bei Langzeiteinnahme
  • Vollkommen unschädlich ohne Nebenwirkungen
  • Steigerung der Widerstandskraft gegen Stresseinflüsse
  • Erhöhung der Belastungsfähigkeit
  • Normalisierung des Stoffwechsels

Wie ist die Funktionsweise von Adaptogenen im Körper des Pferdes?

Magen-Nerven-Spirale

Stress löst bei Pferden im Körper eine sogenannte Stressantwort aus. Die Stressantwort ist eine durch die Evolution entwickelte sehr schnelle Anpassungsmöglichkeit des Pferdes an auftretende Gefahren oder Stresssituationen, mit dem Ziel, das Überleben zu sichern. Dabei werden je nach Art des Stresses unterschiedliche Hormone verstärkt ausgeschüttet, um dem Pferd die erforderliche Energie zur Verfügung zu stellen. Die Darmtätigkeit kommt zum Erliegen, die Nieren halten Wasser zurück, die Temperatur steigt, um möglichst alles zu unterbinden, was die Flucht und damit das Überleben behindern könnte. Diese Stressantwort zur als Hilfe bei kurzfristigem Stress gedacht und führt bei Dauerstress zu seelischen und körperlichen Problemen. Die adaptogenen Pflanzen können diese Stressantwort unterbinden und stärken damit die Resilienz von Pferden, das heißt sie stärken die psychische Gesundheit von Pferden und befähigen Sie, besser mit Stress umzugehen. Gleichzeitig werden die körperlichen Stoffwechselprozesse, die bei der Stressreaktion im Körper beteiligt sind ausgeglichen. Das bedeutet, dass auch das Immunsystem des Pferdes von den Adaptogenen profitiert.

Folgende Kräuter sind besonders für Pferde geeignet:

Weißer chinesischer Ginseng

Ginseng wird seit Jahrtausenden in der chinesischen Medizin als belebendes Tonikum genutzt. Es stärkt die Widerstandsfähigkeit gegen Stress, hebt die Stimmung und steigert die Leistungsbereitschaft.

Ashwagandha

Die sogenannte Schlafbeere kommt aus der ayurvedischen Medizin und heißt übersetzt „Geruch des Pferdes“. Es hilft mit Stress und Angst besser zurechtzukommen und erhöht die Konzentrationsfähigkeit.

Jiaogulan

Aus den Regenwäldern Chinas stammend wird Jiaogulan das Kraut der Unsterblichkeit genannt. Es wird bei stressinduzierten Problemen eingesetzt und stärkt das Immun- und Nervensystem.

Rhodiola Rosea

Die als Rosenwurz bekannte Heilpflanze wächst in der skandinavischen und russischen Tundra und verringert geistigen und körperlichen Stress durch positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem.

Taigawurzel

Die Taigawurzel stammt aus der russischen Volksmedizin und wird auch sibirischer Ginseng genannt. Sie unterstützt den Körper bei der Stressbewältigung, erhöht das Durchhaltevermögen und verbessert die Geisteskraft und Konzentration.

Tulsikraut

Das aus dem Ayurveda stammende „heilige Basilikum“ gilt als blutreinigend, verjüngend und nervenstärkend. Es beruhigt die Nerven und wirkt stärkend und klärend. Es kann bei Ängsten und Panikattacken unterstützend wirken.

Wir haben diese adaptogenen Kräuter und Wurzeln ausgewählt und als Mischung in Kristallkraft Mental Balance zu einem sehr wohlschmeckenden Ergänzungsfuttermittel für Pferde entwickelt. Mit Kristallkraft Mental Balance helfen Sie Ihrem Pferd, besser mit allen Belastungen des Pferdelebens zurechtzukommen, sei es Stress, Aggressivität, Umweltfaktoren, Leistungsdruck, Trauer, Schmerz oder was auch immer sich gerade bei Ihrem Pferd als Stressfaktor herausstellt. Wie Sie Kristallkraft Mental Balance anwenden, lesen Sie hier.

Bestellen Kristallkraft Mental Balance Harmonizer bestellen