Keine Panik für Pferde an Silvester

Silvesterraketen, Knaller, Rauch - purer Stress für unsere Pferde

Die Silvesternacht ist für Pferde und Pferdebesitzer jedes Jahr eine Herausforderung.

Pferde sind Fluchttiere und haben sehr sensible Sinnesorgane.  Sie reagieren häufig panisch auf die lauten und ungewohnten Silvestergeräusche, die flackernden Lichter und den Brandgeruch. Junge Pferde sind besonders betroffen, weil Sie das Szenario noch nicht kennen. Aber auch erwachsene Pferde können sich kaum an diese Situation gewöhnen, da Silvester ja nur einmal im Jahr stattfindet und dies viel zu selten ist, um eine nachhaltige Erinnerung zu verankern. Pferde, die bei Gewitter panisch reagieren, werden voraussichtlich auch Angst vor Feurwerkskörpern haben.

Damit die Neujahrsnacht kein Desaster wird, und Sie gelassen und freudig mit Ihren Pferden ins Neue Jahr gehen können, habe ich hier eine Checkliste für Sie mit den wichtigsten Punkten erarbeitet:

Pferde bei Glätte und Schnee

Das sind die Gefahren für Ihr Pferd:

  • Ausbruchgefahr für Pferde, die auf der Koppel oder dem Paddock stehen
  • Festliegen in der Box durch unkontrollierte Bewegungen
  • Verletzungen durch Panikreaktionen
  • Unfälle durch Glatteis


Sicherheitsmaßnahmen für die Silvesternacht:

  • ♞ Üben Sie ein Gelassenheitstraining unter dem Jahr z. B. durch Vorspielen von lauten Knallgeräuschen
  • ♞ Informieren Sie Ihre Nachbarn und bitten Sie diese um Rücksichtnahme auf Ihre Pferde beim Feuerwerk
  • ♞ Bleiben Sie Zuhause, da an Silvester eine erhöhte Brandgefahr besteht und Sie im Ernstfall rechtzeitig reagieren können
  • ♞ Wenn möglich stellen Sie Ihr Pferd noch bei Tageslicht in die Box
  • ♞ Lassen Sie das Licht im Stall an
  • ♞ Ein laufendes Radio oder klassische Musik kann beruhigend wirken
  • ♞ Kontrollieren Sie sorgfältig alle Zäune und entfernen Sie unnötige Gegenstände von Koppel und Paddock
  • ♞ Bei Schnee und Eis streuen Sie gefährliche Stellen mit Sand gegen Rutschgefahr

Sedierung - sinnvoll oder übertrieben?

Pferde in der Silvesternacht

 Ich werde häufig gefragt, was ich von einer Sedierung von Pferden an Silvester halte. Grundsätzlich erachte ich Medikamente dann für sinnvoll, wenn diese wirklich indiziert sind. Ich glaube, dass eine medikamentöse Einstellung von Pferde gegen den Silvesterstress in den allermeisten Fällen vermieden werden kann. Wenn Sie die oben genannten Faktoren berücksichtigen, haben Sie schon eine ganze Menge für Ihre Pferde getan, damit diese gut durch die aufregende Nacht kommen. Ergänzend empfehle ich Ihnen bei besonders nervösen Pferden unser Kristallkraft Coolly und Mental Balance zur Stabilisierung der Psyche, damit Ihre Pferde besser mit Stress umgehen können und Übersprungshandlungen vermieden werden.


Mit Kristallkraft Coolly puffern Sie überschüssige Magensäure ab und verhindern eine Reizung der Magenschleimhaut.

Durch Kristallkraft Mental Balance erhöhen Sie die Stressschwelle und helfen Ihrem Pferd, trotz der Angst machenden äußeren Reize gelassen zu bleiben.

Dosierung:

Beginnen Sie idealerweise etwa 2 Wochen vorher mit einer täglichen Gabe von morgens und abends jeweils 1,5 Messbecher Coolly + 2 Messbecher Mental Balance, damit Sie sicher gehen können, dass die gewünschte Wirkung an Silvester auch eintritt.

Ich wünsche Ihnen allen eine entspannte Neujahrsnacht und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr mit gesunden und entspannten Pferden.

Jetzt Neu!

  • Harmonisiert die Psyche
  • Hilft mit Panik umzugehen
  • Erhöht die Leistungsbereitschaft
  • Stärkt die Nerven
  • Nimmt den inneren Druck

  • entschärft die Magensäure
  • schützt die Magenschleimhaut
  • stellt Harmonie zwischen Körper & Seele her
  • verbessert die Stressverarbeitung
  • optimiert die Verdauungsprozesse
Telefonische Beratung

Sind Sie unsicher welches Produkt passt?

Kostenlose persönliche Beratung von unserem Experten-Team unter:

Kontakt 05863 / 98 360 90

E-Mail Beratung

Stellen Sie eine Frage zur Produktfamilie per E-Mail

Einfach per Kontaktformular Kontakt aufnehmen:

Kontakt Frage stellen